Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

Artikel

Willkommen in Deutschland!

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen © dpa

Hinweis zur Visumerteilung an Drittstaatsangehörige zur Erbringung einer vorübergehenden Dienstleistung in Deutschland („Vander-Elst“-Visa)

Aufgrund der enorm gestiegenen Nachfrage von Drittstaatern nach Erteilung nationaler Visa für die vorübergehende Dienstleistungserbringung nach Vander Elst kommt es weiterhin zu langen Wartezeiten im Rahmen des Terminvergabesystems der Botschaft.
Die Botschaft schaltet regelmäßig um 11 Uhr neue Termine frei. Auch werden infolge von Stornierungen zusätzliche Termine freigegeben.
Bitte überprüfen Sie unsere Webseite von Zeit zu Zeit auf freiwerdende Termine und achten Sie auf sonstige Hinweise zur Terminvergabe auf unserer Webseite.
Anfragen zu den voraussichtlichen Wartezeiten können nicht beantwortet werden.

Hinweis für die Beantragung von Visa zur Arbeitsaufnahme gemäß § 26 Abs. 2 Beschäftigungsverordnung („Westbalkanregelung“)

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage nach Terminen für die Beantragung von Visa zur Arbeitsaufnahme gemäß § 26 Abs. 2 Beschäftigungsverordnung („Westbalkanregelung“) erfolgt die Terminvergabe mit Hilfe einer Terminliste. Für eine Vormerkung auf der Terminliste registrieren Sie sich bitte hier
Die Termine werden streng in chronologischer Reihenfolge vergeben.
Die Wartezeiten auf einen Termin betragen derzeit deutlich länger als ein Jahr.

Hinweis auf die Terminvereinbarung für alle sonstigen Visakategorien

Wegen der stark gestiegenen Nachfrage von Drittstaatlern nach Erteilung nationaler Visa zu sonstigen Aufenthaltszwecken bedürfen Antragsteller hierfür ab sofort eines Termins.
Die Botschaft schaltet regelmäßig um 11 Uhr neue Termine frei.
Bitte überprüfen Sie unsere Webseite von Zeit zu Zeit auf freiwerdende Termine und achten Sie auf sonstige Hinweise zur Terminvergabe auf unserer Webseite.
Anfragen zu den voraussichtlichen Wartezeiten können nicht beantwortet werden.

Allgemeine Hinweise

EU-Ausländer benötigen für die Einreise nach Deutschland kein Visum.

Nicht-EU-Ausländer benötigen für die Einreise nach Deutschland grundsätzlich ein Visum. Ausnahmen gelten nur für Staatsangehörige einiger weniger Staaten.

Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland reisen, z. B. als Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z. B. für ein Studium?

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat:

Kurzfristiger Aufenthalt

Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (mit Ausnahme von Visa für die Dienstleistungserbringung nach Vander Elst): Besuchs- und Geschäftsreisen, Tourismus

Langfristiger Aufenthalt

Aufenthalt von mehr als 90 Tagen oder Erwerbstätigkeit: z. B. für Arbeit (auch) für die Dienstleistungserbringung nach Vander Elst und sogenannte Westbalkanvisa), Blaue Karte EU, Working-Holiday-Programm, Jobseeker’s visa

Aktuelles

Deutschland öffnet Arbeitsmarkt für Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten

Am 1.3.2020 treten neue Regeln für die Einwanderung von Fachkräften in Kraft. Das neue Gesetz erweitert die Möglichkeiten für qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Nicht-EU-Staaten, zum Zweck der Arbeitsaufnahme nach Deutschland zu kommen.
Bevor sie ihr Visum beantragen, benötigen Interessenten eine offizielle Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikation. Diese erfolgt nur durch offizielle Stellen. Informationen zu den Verfahren finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de Interessierte Fachkräfte sollten diese Verfahren frühzeitig einleiten. Dies ist auch schon möglich, bevor die neuen Vorschriften im März 2020 in Kraft treten.

Detailliertere Informationen zur Einwanderung von Fachkräften finden Sie hier


nach oben