Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Eurocampus: Gemeinsamer Besuch der ZfA und der AEFE in Zagreb am 15. und 16. Januar 2019

Vertreter französischer und deutscher Institutionen im kroatischen Ministerium für Wissenschaft und Bildung mit Staatssekretärin Prof. Ramljak

Vertreter französischer und deutscher Institutionen im kroatischen Ministerium für Wissenschaft und Bildung mit Staatssekretärin Prof. Ramljak, © Deutsche Botschaft Zagreb

23.01.2019 - Artikel

Eine Delegation aus Vertretern der für die Unterstützung deutscher und französischer Auslandsschulen zuständigen Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und der Agence pur l´einseignement français à l´étranger (AEFE) besuchte Zagreb am 15. und 16. Januar 2019.

Eine Delegation aus Vertretern der für die Unterstützung deutscher und französischer Auslandsschulen zuständigen Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und der Agence pur l´einseignement français à l´étranger (AEFE) besuchte Zagreb am 15. und 16. Januar 2019. Zentrales Thema des Besuchs war der Eurocampus Zagreb, der aus der Deutschen Internationalen Schule Zagreb und der École française de Zagreb besteht.

Dem Besuch ging ein Gespräch der Leiter der ZfA und der AEFE 2018 in Bonn voraus. Die beiden Einrichtungen arbeiten an der Erneuerung eines Vertrags, den sie 2010 auf 10 Jahre unterzeichnet haben. Der Vertrag sah die Einführung eines Eurocampus-Konzeptes für deutsche und französische Auslandsschulen vor. Derzeit sind weltweit fünf Eurocampus-Schuleinrichtungen aktiv: in Dublin, Manila, Taipeh, Shanghai und Zagreb.

Der Eurocampus Zagreb zeichnet sich durch besonders aktive Zusammenarbeit seiner beiden Schulen aus, die nicht nur gemeinsame Räumlichkeiten, sondern auch einzelne Schulunterrichtseinheiten sowie viele Bildungsprojekte gemeinsam teilen. Alle Schülerinnen und Schüler der höheren Klassenstufen beider Schulen lernen neben Englisch und Kroatisch auch die Landessprache der jeweils anderen Schule. Der Eurocampus Zagreb hat auch einen sehr hohen Anteil an kroatischen Schülerinnen und Schülern.

Die Vertreter der ZfA und der AEFE haben im Eurocampus Zagreb Gespräche mit allen Beteiligten geführt: den beiden Schulleiterinnen, der Lehrerschaft, den Verwaltungen sowie den Schülervertretern. Zentrale Themen waren die Entwicklung des Eurocampus Zagreb, insbesondere der Planungsstand für eine Neuunterbringung, die Einbettung des Eurocampus Zagreb in das kroatische Bildungsangebot und die Kooperation beider Schulen mit den kroatischen Behörden. Diese Themen wurden auch in einem Gespräch mit Frau Branka Ramljak, Staatssekretärin im kroatischen Ministerium für Wissenschaft und Bildung, erörtert, an dem der deutsche Botschafter, Robert Klinke, und der französische Botschafter, Philippe Meunier, teilgenommen haben.

Quelle: hr.ambafrance.org

nach oben